Persönliches

Was erwartet Euch auf meinem neuen Blog?

Lernwelten ist mein Begriff für die vielen Möglichkeiten, sowohl die reale als auch die fiktionale Welt zu entdecken und sich zu eigen zu machen.

Lernwelten sind Erlebnisse und Entdeckungen, die Kindern und Erwachsenen offen stehen, wenn sie  realisieren, dass das Lernen direkt dort beginnen kann, wo sie sich gerade befinden, an diesem Ort, in dieser Lebenslage, von diesen Ausgangsort aus.

Diese Ideen hat John Holt in seinem Unschooling zu einem Programm gemacht, dass für Kinder zwar oft im Homeschooling ungesetzt wird, aber für Erwachsene noch viel größere Möglichkeiten der Self Education bietet. Lernen kann immer und überall stattfinden und steht jedem in jedem Alter offen.

Eine wundervoll vielfältige Möglichkeit des Lernens bietet die Pfadfinderpädagogik mit ihrer Kombination aus Erlebnispädagogik und Reflexion. Die Pfadfindermethode und die Möglichkeiten, die sie für die Jugendarbeit und eigene Erlebnisse bietet, faszinieren mich immer wieder aufs Neue.

Mein pädagogisches Konzept hat sich aus diesen beiden Ansätzen entwickelt, die zwar zunächst weit voneinander entfernt zu sein scheinen, aber im Kern sehr ähnlich vorgehen. Lernen beginnt vor der eigenen Haustür, mit den eigenen Erlebnissen und erweitert sich von dort  aus. Lernwelten stehen jedem offen.  Ich werde Euch meine Gedanken dazu vorstellen und Anregungen zur Umsetzung im eigenen Leben geben.

Lernwelten sind Bücher, Bücher aus verschiedenen Zeiten, aus verschiedenen Ländern, in unterschiedlichen Sprachen.

Bücher sind schon immer ein sehr bedeutender Teil meines Lebens und Denkens. Meine Themen habe ich mir immer mit Büchern erschlossen und erobert. Die Welt der Mädchenbücher ist eine bunte interessante Landschaft, in der ich seit vielen Jahren unterwegs bin. Es hat mich immer fasziniert, welche unterschiedlichen Frauenbilder in Mädchenbüchern unterschiedlicher Länder und Zeiten idealisiert werden. Immer wieder habe ich neue Serien und Autorinnen entdeckt, die ich Euch hier vorstellen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Pfadfindermethode

5. August 2020